Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Am Sonntag, den 06.06.2010 fand der Tag der offenen Tür am Feuerwehrgerätehaus in Birstein statt.
Bei strahlendem Sonnenschein und zunächst sehr angenehmen Temperaturen fanden sich zahlreiche Birsteiner Bürger ein, um "ihre" Feuerwehr zu besichtigen.
 
Um 11:00 Uhr startete das offizielle Programm mit der Fahrzeugübergabe der Gemeinde Birstein an die Feuerwehr und die Bürger Birsteins.
Durch das Programm führte Wehrführer Jörg Herchenröder und der 1. Vorsitzende Heinrich Simon.
Grußworte wurden unter anderem von Landrat Erich Pipa und KBI Markus Busanni überbracht.
 
Nach der Fahrzeugübergabe konnten sich alle Anwesenden den ganzen Tag über die Fahrzeuge anschauen und erklären lassen.
Vor Ort waren neben den Birsteiner Fahrzeugen auch das LF 10/6 der Feuerwehr Fischborn und das TSF der Feuerwehr Hettersroth.
 
Am Nachmittag standen noch einige Vorführungen auf dem Programm, unter anderem das Befreien einer eingeklemmten Person aus einem 
verunfallten PKW, sowie eine Fettbrandsimulation.
 
Den ganzen Tag über wurden von der Jugendfeuerwehr Spiele für Kinder angeboten.
Jugendwart Andreas Schnarr und sein Stellvertreter Michael Klötzing führten hier durch das Programm. 
 
Selbstverständlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt, es gab Herzhaftes vom Grill, Braten und Klöße oder Kaffee und Kuchen.
 
An dieser Stelle nochmals vielen Dank an alle die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben!
 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Heute wurde von einigen Kameraden das neue StLF 20/25 in Empfang genommen.
Die Kameraden holten das Fahrzeug bei Iveco Magirus Brandschutztechnik im Werk Weisweil ab und nahmen vor Ort an einer Maschinistenschulung teil.
 
Dieses Fahrzeug ersetzt unser mittlerweile sehr in die Jahre gekommenes LF 16 TS und stellt einen enormen Mehrwert für die Schlagkraft der Feuerwehr Birstein dar.
 
Weitere Bilder und Details folgen in Kürze.
 
Fahrgestell: Iveco 140 E 30 W
Baujahr: 2010
Besatzung: Gruppe 1/8
Motorleistung: 220 kW / 299 PS
Getriebe: 9-Gang-Schaltgetriebe
Fahrzeugabmessung: 790 x 250 x 327 cm
Zul. Gesamtgewicht: 14,5 to.
Radstand: 3.915 mm
Pumpe: FPN 10/2000
Wassertank: 3.000 l

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
In dieser Woche konnte das "neue" Mannschaftstransportfahrzeug in Empfang genommen werden. Es ersetzt unseren mittlerweile 21 Jahre alten Ford Transit.
Das Fahrzeug ist ein gebraucht erworbener Mercedes Benz Vito 112 CDI, der durch das Autohaus Simon zum MTF umgebaut wurde. Die feuerwehrspezifische Beklebung des Fahrzeuges wurde von der Agentur Dreyer durchgeführt. Der Innenausbau wird zur Zeit von Kameraden der Feuerwehr Birstein durchgeführt.
 
Als Sondersignalanlage dient ein Whelen Justice LED-Balken, ein Satz LIN 500 LED-Frontblitzer, sowie eine LED-Kennleuchte am Fahrzeugheck.
Als akustische Warnanlage kommt die Lohr LS Sondersignalanlage mit Stadt/Land-Umschaltung zum Einsatz.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Berlin – Umgestürzte Bäume, lose Ziegel, wetterbedingte Verkehrsunfälle: Die deutschen Feuerwehren waren durch den Sturm „Xynthia“ am Wochenende im Dauereinsatz. „Teilweise war das Alarmaufkommen mehr als 50-mal höher als an normalen Tagen“, resümiert Hans-Peter Kröger, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV). 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Feuerwehrverband fordert Etablierung von funkgesteuerter Warnfunktion

Ein Chemikalienaustritt nach einem Unfall, brandbedingte Schadstoff-ausbreitung in der Luft, Deichbruch durch Hochwasser: Bei solchen großflächi-gen Schadenslagen ist die schnelle Warnung der Bevölkerung entscheidend. „Rauchwarnmelder mit funkgesteuerter Weckfunktion können diese Warnlücke schließen, wenn sie flächendeckend etabliert werden“, erklärt Hans-Peter Kröger, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), anlässlich des 8. Natio-nalen Paging-Kongresses, der sich mit Alarmierungstechniken befasst.